Wer treu bleibt, fliegt

Achtung: Teilnahme nicht mehr möglich! – Mitmachen und gewinnen! Wer seinem fahrbaren Untersatz mindestens 30 Jahre treu blieb, fliegt .... vielleicht bald im Zeppelin!

Achtung: Teilnahme nicht mehr möglich!


Laut Statistik hält fast die Hälfte aller Ehen kein ganzes Leben lang. Im verflixten siebten Jahr soll die Trennungsquote besonders hoch sein. Doch nicht nur im zwischenmenschlichen Bereich ist die Scheidungsrate hoch; auch die Beziehung zwischen Mensch und Maschine scheitert oft schon in jungen Jahren.


Meist kommt die Reue spät, aber sie kommt. Besonders wenn es sich ums "Heilix Blechle" handelt.
Wie oft hört man auf Oldtimerveranstaltungen den Satz: „So einen hatte ich auch mal“, oder noch dramatischer: „Mensch, war ich dumm, dass ich den damals verkauft habe.“


KLASSIKWELT BODENSEE - Fotoaktion 2013

Es gibt aber auch mobile Beziehungen, die ein Leben lang halten. Diese besondere Treue könnte sich nun doppelt auszahlen. Wer per Foto oder durch den Fahrzeugbrief nachweisen kann, dass er seit mindestens 30 Jahren Eigentümer eines Oldtimers ist, der hat gute Chancen, einen Zeppelinflug zu gewinnen. Aber auch eine Gourmet-Fahrt auf dem historischen Bodenseedampfer "Hohentwiel" für den zweiten Podestplatz sowie schöne Trostpreise könnten Anreiz sein, sich bei der KLASSIKWELT BODENSEE für die Aktion „Wer treu bleibt, fliegt“ zu bewerben.

Wer sich angesprochen fühlt, kann sich einfach mit zwei Fotos (früher - heute) oder durch die Kopie des Fahrzeugbriefs bei der KLASSIKWELT BODENSEE per E-Mail an anmelden. Wer nichts dagegen hat, findet sein Foto dann auch in der Bildergalerie auf der Homepage der KLASSIKWELT BODENSEE.


Die Teilnahmebedingungen

Grundvoraussetzung für die Teilnahme

  • Das Fahrzeug muss mindestens 30 Jahre lang auf den Erstbesitzer zugelassen worden sein. Somit hat das Fahrzeug bereits einen Status als Oldtimer. (Ob ein H-Kennzeichen beantragt wurde oder nicht, spielt zunächst keine Rolle).
  • Wenn ein Fahrzeug beispielsweise 1952 neu gekauft wurde und dann vom Vater an den Sohn oder vom Großvater an den Sohn oder Enkel „vererbt“ wurde, spielt das auch keine Rolle. Allerdings gibt es in der Punktewertung die meisten Punkte für das älteste Fahrzeug, das noch in absolutem Erstbesitz ist.
  • Nicht möglich ist die Teilnahme, wenn das Fahrzeug mittlerweile außerhalb der Familie verkauft wurde. Es gilt nur die direkte Linie bis zum Enkel oder auch Urenkel.
  • Wenn ein Fahrzeug mittlerweile auf die Tochter oder Enkelin angemeldet ist und diese einen anderen Nachnamen trägt, spielt das keine Rolle. Es reicht für die Glaubwürdigkeit ein schriftlicher Hinweis.
  • Wurde ein Fahrzeug später wieder „zurückgekauft“ (dies kommt öfters vor) dann lassen wir dies mit Punktabzug ebenfalls gelten.


Der Punktemodus

  • 10 Punkte erhält ein Fahrzeug, das seit mindestens 30 Jahren im Erstbesitz ist (Startpunktzahl)
  • 2 Zusatzpunkte werden erteilt, wenn sich das Fahrzeug im absoluten Originalzustand befindet (Vorlage eines Gutachtens oder H-Kennzeichen)
  • 1 Zusatzpunkt erhalten Fahrzeuge pro Jahr, das sie älter sind als 30 Jahre. (ein Fünfzig Jahre altes Fahrzeug erhält 20 Zusatzpunkte)
  • 5 weitere Zusatzpunkte werden vergeben wenn das Fahrzeug mehr als 50 Jahre oder länger auf den Erstbesitzer angemeldet ist


Je einen Punkt Abzug gibt es wenn:

  • Das Fahrzeug keine Originallackierung hat oder „nicht zeitgemäße Umbauten“ (Tuningmaßnahmen) vorgenommen wurden.
  • Das Fahrzeug von einem zwischenzeitlichen Eigentümer zurückgekauft wurde und somit wieder im Erstbesitz ist.


Als Beweise gelten vorallem Fotos mit sichtbarem KFZ Kennzeichen oder Fahrzeugdokumente (Kopie Fahrzeugbrief etc.)


Sonderpunkte

  • 1 Sonderpunkt gibt es bei Vorlage des originalen Fahrzeugbriefes und bei Vorlage des originalen Kundendienstheftes.
  • 1 Sonderpunkt gibt es für die Vorlage von Originalfotos über die Jahre vom Kauf bis heute.
  • Die Zusatzpunkte sind z.B. bei Punktegleichheit wichtig.


NEU: Einsendeschluss ist der 30. April 2013.

Anmeldungen die zwischen dem Anmeldeschluss und dem 31. Mai eingehen, erhalten keine Teilnahmegarantie und können möglicherweise nicht mehr berücksichtigt werden!


Zurück    Druckversion    

Wahre Liebe

DKW RT175 H

Liebe Oldtimerfreunde,
mein Motorrädle ist eine DKW RT 175 H. Ich besitze sie seit 1973, als ich sie mit einem Kurbelwellenlagerschaden rechts von einem guten Freund geschenkt bekam. Die Kurbelwelle lief sozusagen in der Lichtmaschine. Ich musste mich mit Kfz-Mechanik beschäftigen, um fahren zu können. Deshalb studierte ich kurzerhand Kfz-Technik. Nach der Reparatur meldete ich sie 1974 an.
Seither läuft die DKW. Sie gehört mir seit 40 Jahren. Übrigens bin ich auch seit 1980 - also 32 Jahre - mit der gleichen Frau verheiratet.

Da ich meinen Freunden nach der Reparatur die Funktion eines Motorrades erklären konnte, wurde ich Berufsschullehrer und Motorjournalist. Und das bin ich noch heute. Natürlich nicht ohne ab und zu mein Motorrädle zu entrosten.

Freundliche Grüße
Gottfried K. Weitbrecht

Bildergalerie

Fotoaktion 2013

Jetzt Fan werden


© Messe Friedrichshafen GmbH, Neue Messe 1, 88046 Friedrichshafen
Telefon +49 7541 708-0, Telefax +49 7541 708-110, E-Mail info@messe-fn.de
www.klassikwelt-bodensee.de