KLASSIKWELT BODENSEE
Newsmeldung
Sigrid Brugger
Projektteam KLASSIKWELT BODENSEE
Telefon +49 7541 708-371
Telefax +49 7541 708-2371

 

Vintage-Demo-Racing auf neuem Rundkurs

Rundkurs Klassikwelt Bodensee

Das Jahr beginnt für die Freunde des historischen Rennsports mit einer erfreulichen Meldung: Der große Messerundkurs für die Vintage-Demo-Racings steht nach Zustimmung der verantwortlichen Behörden künftig auch tagsüber zur Verfügung. Damit gewinnt die Klassikwelt Bodensee (19. bis 21. Mai 2017) noch mehr an dynamischem Profil.

Grundlage für die Genehmigung der neuen rund 1,6 Kilometer langen Messemeile war eine Expertise des DMSB (Deutscher Motorsport Bund) und maßgebliche Änderungen im Streckenverlauf. Da es keine Engpässe durch einen gegenläufigen Verkehr mehr gibt, können die Auslaufzonen und Sturzräume wesentlich großzügiger angelegt werden. Die Maßgabe „Safty first“ für Zuschauer und Teilnehmer steht nun im Einklang mit einer attraktiveren Strecke. Jetzt können die klassischen Rennfahrzeuge im Stile der guten alten Zeit des historischen Rennsports bewegt werden.

Vintage Demo Raceing

„Durch den Wegfall sehr enger Kurven ist die Strecke nun auch für Vorkriegsfahrzeuge gut geeignet“, so Projektleiter Roland Bosch. Dass das neue Streckenprofil bei den Teilnehmern gut ankommt, zeigt bereits die hohe Zahl der Anmeldungen. „Die Qualität der Fahrzeuge legt deutlich zu“, stellt Rennleiter Armin Wanschura bereits kurze Zeit nach dem Anmeldebeginn fest. Zugesagt haben auch 30 Renntrabis der ehemaligen DDR-Rennserie. Außerdem sind Fahrzeuge dabei, die noch vor wenigen Jahren in der Serie der Ur-DTM teilgenommen haben. Insgesamt werden über 100 Motorräder und 150 Rennautos die gute alte Zeit des Rennsports hochleben lassen. Die Besucher der Klassikwelt Bodensee können dabei im Fahrerlager der Halle A6 den Rennmechanikern beim Schrauben an den Renn-Boliden zuschauen und Rennsport Feeling pur erleben.